Mein Welpe wächst doch auch so ...?!

Schon bei der Geburt ist das Endgewicht jedes Katzen- und Hundewelpen genetisch vorbestimmt.
Während der Zeit des Wachstums, dessen Dauer durch steuernde Hormone unveränderbar
festgelegt ist, wachsen die Tiere ihrem "Zielgewicht" in Abhängigkeit von Art und Rasse
jedoch mit recht unterschiedlichen Geschwindigkeiten entgegen. Das Einhalten der
von der Genetik der Rasse vorgesehenen Wachstumsgeschwindigkeit ist der Sinn
einer Wachstumskurve - Sie entspricht damit einer "Geschwindigkeitsbegrenzung"
und "Richtgeschwindigkeit" in einem. Doch geht es nicht allein darum den Welpen
entsprechend seiner Natur wachsen zu lassen... Noch viel wichtiger ist, dass ein zu
starkes Abweichen vom natürlichen Wachstum die aktuelle und vor allem auch die spätere

Gesundheit des Tieres negativ beeinträchtigen kann. Während die Gefahr bei Katzen noch relativ gering ist, muss bei Hunden, die rassetypisch extrem unterschiedliche Endgewichte (Chihuahua mit 1,5 kg vs. Deutsche Dogge mit 60 kg) aufweisen, unbedingt auf eine gesunde Wachstumsgeschwindigkeit geachtet werden. Insbesondere wer es mit der Fütterung zu gut meint, kann großen Schaden anrichten.

Wachstumsbeschleunigung durch Überfütterung großwüchsiger Rassen ist vermutlich der wichtigste Faktor für die Entstehung orthopädischer Entwicklungsstörungen beim Hund.

Univ.-Prof. Dr. Jürgen Zentek (Freie Universität Berlin, Institut für Tierernährung), Ernährung des Hundes, Enke 2013           

Doch auch "großhungern" ist keine gesunde Alternative, da sich eine Energieunterversorgung negativ auf sämtliche Organsysteme auswirkt. Insbesondere droht auch eine Schwächung des Immunsystems, wenn im Rahmen eines katabolen Proteinstoffwechsels die schützenden Antikörper gegen eine Infektion

oder in Folge einer Impfung nur unzureichend gebildet werden können. Wer sich also bei der Frage der richtigen
Futtermenge bzw. Wachstumsgeschwindigkeit seines Welpen nicht sicher ist, kann durch die Orientierung an einer

Wachtumskurve Fütterungsfehler und entsprechende gesundheitliche Beeinträchtigungen effektiv ausschließen.

Die Welpen-Wachstumskurve ...

... wird unter Nutzung einer speziellen Software individuell auf Basis der Daten Ihres Welpen erstellt. Nachdem Sie die Wachstumskurve erhalten haben, wiegen Sie Ihren Welpen und tragen den ermittelten Wert an der entsprechenden Stelle ein (x-Achse: Alter, y-Achse: Gewicht). Liegt der eingetragene Wert unter dem vorgegebenen Kurvenwert, erhöhen Sie die Futtermenge etwas, liegt er darüber, reduzieren Sie sie. Mit diesem Vorgehen haben Sie die Sicherheit, dass Sie eine für Ihren Welpen gesunde Wachstumsgeschwindigkeit einhalten.